Niederösterreich

Arbeitsunfall am Flughafen Wien Schwechat

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Drei Arbeiter führten am 5. Juli 2018, gegen 15:30 Uhr, am Flughafen Wien Schwechat Montagearbeiten an einer Außenfassade im Bereich des Busgate D69 durch. Aus bisher unbekannter Ursache dürfte sich das mobile Baugerüst aus der Verankerung gelöst und entlang einer Glasfassade längsseitig verschoben haben, wodurch die drei Arbeiter aus einer Höhe von etwa 5-6 Metern vom Gerüst zu Boden und auf Asphalt stürzten.
Zwei Arbeiter im Alter von 37- und 51-Jahren, beide aus Wien wurden mit schweren Rückenverletzungen mit Rettungshubschraubern in das UKH Meidling und in das Loren-Böhler-Unfallkrankenhaus geflogen. Ein 59-jähriger Arbeiter aus Wien Favoriten wurde mit Frakturen am linken Bein in das Landesklinikum Wiener Neustadt verbracht.
Das Verkehrs-Arbeitinspektorat für Luftwege wurde in Kenntnis gesetzt. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Staatsanwaltschaft Korneuburg Anzeige erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!