Niederösterreich

Arbeitsunfall im Gemeindegebiet von Bergland – Bezirk Melk

Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten und ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Melk führten am 17. September 2019, in einer Firma im Gemeindegebiet von Bergland Dichtheitsproben an einem Transportbehälter durch. Gegen 16.50 Uhr explodierte aus bisher unbekannter Ursache ein mit Sauerstoff gefüllter Schlauch, wodurch die beiden Verbrennungen erlitten. Der 60-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das AKH-Wien verbracht. Der 45-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Die Ermittlungen zur Feststellung der Unfallursache werden fortgeführt. Das zuständige Arbeitsinspektorat wird den Ermittlungen beigezogen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!