Niederösterreich

Brandereignis mit schwerer Verletzung

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 26. Februar 2021, gegen 17.30 Uhr geriet das Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Furth an der Triesting, Bezirk Baden, in Vollbrand.

Eine dort wohnende 5-köpfige Familie konnte noch zeitgerecht das Brandobjekt verlassen.
Die 46-jährige Mutter betrat jedoch trotz des Brandgeschehens noch dreimal das Haus und versuchte Gegenstände aus diesem zu holen. Bei einem vierten Versuch wurde sie von einem Zeugen aufgehalten.

Die 46-Jährige erlitt beim Betreten des brennenden Hauses schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 33 in ein Landesklinikum nach Wien geflogen.
Der 49-jährige Vater und seine drei Kinder wurden zwecks Beobachtung in ein Landesklinikum in Niederösterreich verbracht.

Die Brandursachermittlung erfolgt am 28. Februar 2021 durch Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand- und Explosionsdelikte.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist zurzeit noch nicht bekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!