Niederösterreich

Exzessive Geschwindigkeitsüberschreitungen – Bezirk Baden

Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Baden führten am 24. März 2020 Geschwindigkeitsmessungen im Bezirk Baden durch. Dabei konnten zahlreiche Fahrzeuge im Bereich der L210 anstatt der in diesem Bereich erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit überhöhten Fahrgeschwindigkeiten gemessen werden.
In den Vormittagsstunden wurde ein Transporter mit 149 km/h und in den Nachmittagsstunden ein Pkw mit 160 km/h, sowie und ein Sportwagen mit 196 km/h gemessen. Die Lenker werden der Bezirkshauptmannschaft Baden angezeigt.

Als Leiter der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich (LVA) weißt Brigadier Ferdinand Zuser darauf hin, dass trotz der derzeitigen Situation die rechtlichen Bestimmungen gelten und die Straßen nicht zur Raserei missbraucht werden sollen.

Die Maßnahmen zur Erhaltung der Sicherheit im Straßenverkehr werden auch in den die Polizei sehr fordernden Zeiten konsequent aufrechterhalten.
Es werden alle Verkehrsteilnehmer ersucht sich auch in Zeiten scheinbar reduzierten Verkehrsaufkommens an Regeln und Beschränkungen zu halten.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!