Niederösterreich

Festnahme nach Widerstand gegen die Staatsgewalt im Bezirk Mödling

Bezirk Mödling
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Guntramsdorf und Gumpoldskirchen wurden am 12. Jänner 2022, gegen 22.30 Uhr, zu einem Vorfall in einer Wohnung in Guntramsdorf im Bezirk Mödling beordert. Dem ging ein Notruf in der Landesleitzentrale voraus, nachdem ein Mann in einer Wohnung Hilfe benötigt haben soll. Weiters wurde am Notruf angegeben, dass sich mehrere Personen unberechtigt darin aufgehalten haben sollen.

Als die Polizeibediensteten in dem Mehrparteienhaus eintrafen und an die Tür klopften, wurden sie von einer 21-jährigen männlichen Person aus dem Bezirk Mödling mit einem zirka 30 cm langen Messer bedroht.

Da der 21-Jährige nicht auf die Anweisungen der Polizeibeamten reagierte, das Messer nicht fallen ließ und sich wieder in die Wohnung zurückzog, wurde zur Unterstützung die Schnelle Interventionsgruppe (SIG) hinzugezogen. Eine Gefährdung einer anderen Person in der Wohnung lag, den Ermittlungen der Bediensteten der Polizeiinspektion Guntramsdorf und Gumpoldskirchen zufolge, nicht vor.

Nach dem gemeinsamen Einschreiten der Polizeikräfte, konnte die Person schließlich, wegen der Bedrohung der Polizisten mit dem Messer, widerstandslos in der Wohnung festgenommen werden. Außer dem 21-Jährigen befand sich niemand in der Wohnung. Bei der Festnahme wurde keiner der einschreitenden Polizeibediensteten verletzt.

Der Beschuldigte wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!