Niederösterreich

Fünf verletzte Personen nach Brand – Bezirk Neunkirchen

Brand
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen war am 3 Juli 2017, gegen 17:50 Uhr, in einem Lokal im Ortsgebiet von Reichenau an der Rax mit der Inbetriebnahme eines Fritters beschäftigt. Beim Austausch der vermeintlich leeren Propangasflasche dürfte sich das ausströmende Gas in der Küche entzündet haben. Die Lokalbesitzer und Angestellten versuchten den Brand mittels Feuerlöschern bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu löschen. Dabei dürften vier Personen Rauchgasvergiftungen und Brandverletzungen erlitten haben. Ein Angestellter zog sich bei einem Sprung aus einem Fenster im Erdgeschoss eine Handverletzung zu.
Der 53-Jährige wurde mit schweren Brandverletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das AKH-Wien geflogen. Drei Männer im Alter von 24-, 35- und 79-Jahren sowie eine 28-Jährige wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Landeskliniken Neunkirchen und Wiener Neustadt verbracht. Die Küche wurde durch den Brand vollständig zerstört. Die Ermittlungen werden vom Bezirksbrandermittler für die Polizeiinspektion Reichenau an der Rax übernommen. Bei dem Lösch- und Rettungseinsatz kamen sieben Feuerwehren, fünf Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie der Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!