Niederösterreich

NACHTRAG zu Verdacht der Freiheitsentziehung – Bezirk Baden

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Zur Presseaussendung vom 13. Dezember 2019 wird mitgeteilt, dass sich der Verdacht gegen den 25-jährigen Beschuldigten im Bezug der vom Opfer behaupteten Freiheitsentziehung und sexueller Übergriffe nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht bestätigt hat.

Der 25-Jährige soll seine 15-jährige Freundin länger zurückliegend geschlagen und leichteren Grades verletzt haben. Er ist dazu geständig und wird wegen Verdachtes der Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt auf freien Fuß angezeigt.

Die Angaben der 15-Jährigen zur Freiheitsentziehung und behaupteten sexuellen Übergriffen haben sich nicht bestätigt. Weitere Ermittlungen sind ausständig. Das Mädchen wurde in einer Betreuungsstelle untergebracht. Sie wird der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wegen des Verdachts der Verleumdung angezeigt.

Presseaussendung vom 13. Dezember 29019:

Festnahme nach Verdacht der Freiheitsentziehung – Bezirk Baden
Eine 15-jährige rumänische Staatsbürgerin aus Wien Favoriten meldete sich am 13. Dezember 2019, gegen 11:30 Uhr, am Polizeinotruf und teilte mit, dass sie in einer Wohnung in Baden festgehalten worden sei.
Die 15-Jährige wurde von Polizisten mit leichten Verletzungen in der Wohnung angetroffen. Ein 25-jähriger österreichischer Staatsbürger aus Wien Floridsdorf wurde vorläufig festgenommen. Es dürfe sich um den Freund der 15-Jährigen handeln.
Die weiteren Ermittlungen zum Zustandekommen ihrer Verletzungen und dem Verdacht der Freiheitsentziehung werden in gemeinsamen Ermittlungen von Beamten der Polizeiinspektion Baden und Ermittlern des Landeskriminalamtes Niederösterreich geführt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!