Niederösterreich

Opferstockdiebstähle in Wr. Neustadt und Wien geklärt – 1 Beschuldigter in Haft

Diebstähle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete des Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wr. Neustadt, führten nach Opferstocksiebstählen in Kirchen im Stadtgebiet von Wr. Neustadt, in Kooperation mit dem Landeskriminaldienst, Ermittlungsbereich Diebstahl und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), intensive Ermittlungsarbeiten gegen die unbekannten Täter durch.
Am 11. August 2020, gegen 13.50 Uhr nahmen Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, EGS, eine Verdächtige Person im Bereich einer Kirche im Stadtgebiet von Wr. Neustadt wahr. Nach dem Verlassen der Kirche wurde der 49-jährige rumänische Staatsbürger angehalten und einer Personskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei dem 49-jährigen eindeutiges Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen.
Die Amtshandlung wurde von Bediensteten des Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wr. Neustadt übernommen. Aufgrund der umfangreichen Erhebungen konnten dem Beschuldigten ein Opferstockdiebstahl in einer weiteren Kirche in Wr. Neustadt, in der Zeit von 12. bis 16. Juli 2020, sowie Opferstockdiebstähle in einer Kirche in 1090 Wien und in einer Kirchen in 1220 Wien, in der Zeit von März bis 11. August 2020, zugeordnet werden.
Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf mindestens 600 Euro.

Der 49-Jährige zeigte sich umfassend geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die do. Justizanstalt eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!