Niederösterreich

Sachbeschädigungen durch Graffitis im Bezirk Tulln geklärt

Sachbeschädigungen

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Vorerst unbekannte Täter besprühten im Zeitraum von Anfang Oktober 2022 bis zum 11. Oktober 2022, an mehreren Örtlichkeiten in Zwentendorf an der Donau und Erpersdorf, Fassaden und Verkehrszeichen mit schwarzem und rotem Sprühlack.

Durch intensive und umfangreiche Erhebungen von Bediensteten der Polizeiinspektion Atzenbrugg und Hinweisen aus der Bevölkerung konnten die Tathandlungen geklärt werden. Drei Burschen im Alter von 12, 13 und 15 Jahren, alle im Bezirk Tulln wohnhaft, sind verdächtig und teilweise geständig, die Sachbeschädigungen verübt zu haben.

Die durch die Tathandlungen entstandene Schadenssumme wird mit rund 3.000 Euro beziffert.

Der Sachverhalt wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten und der Bezirkshauptmannschaft Tulln berichtet.

Fotos von den Graffitis können bei der Pressestelle der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1133, angefordert werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!