Niederösterreich

Schwerer Verkehrsunfall

Bezirk Zwettl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 23-jährige tschechische Staatsbürgerin lenkte am 22. Jänner 2022, um 16:30 Uhr einen Pkw auf der Landesstraße 71, von Jagenbach kommend in Richtung Zwettl.

Zur selben Zeit lenkte ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd einen Pkw von Zwettl kommend in Richtung Jagenbach. Beide Lenker waren angegurtet und hatten das Abblendlicht eingeschaltet. Auf der Landesstraße 71 herrschten zu diesem Zeitpunkt winterliche Straßenverhältnisse.

Den Angaben der 23-Jährigen zu Folge kam sie mit ihrem Pkw im Bereich des StrKm 8,000 im Gemeindegebiet von Rieggers, Bezirk Zwettl, aufgrund der Straßenverhältnisse ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte annähernd frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug des 44-Jährigen, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Totalschaden entstand.

Der Pkw der Lenkerin kam im Straßengraben in Fahrrichtung Zwettl zum Stillstand, der Pkw des 44-Jährigen wurde von der Straße geschleudert und kam neben der Straße in Richtung Jagenbach am Dach liegend zum Stillstand.

Die 23-Jährige konnte selbständig das Unfallfahrzeug verlassen und wurde mit dem Rettungsfahrzeug ins Landesklinikum Waldviertel/Zwettl verbracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Der 44-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt, schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!