Niederösterreich

Tödlicher Badeunfall im Gemeindegebiet Langau – Bezirk Horn

Freizeitunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 47-jähriger deutscher Staatsbürger war am 13. August 2020, gegen 13.50 Uhr, mit einem Stand-Up-Paddleboard auf einem See im Gemeindegebiet von Langau unterwegs. Dabei stürzte er aus bisher unbekannter Ursache von dem Board ins Wasser und ging kurz drauf unter. Der Vorfall wurde von einem Zeugen, der ebenfalls mit einem Stand-Up-Paddleboard auf dem See unterwegs war, beobachtet. Der Zeuge machte einen weiteren Badegast auf den Vorfall aufmerksam. Dieser verständigte die Einsatzkräfte. Die beiden machten sich gemeinsam auf die Suche nach dem 47-Jährigen. In der Folge wurde die Suche von der Feuerwehr, samt der Feuerwehrtauchgruppe Nord, der Wasserrettung, dem Rettungsdienst und der Polizei durchgeführt.
Gegen 21.20 Uhr konnte der 47-Jährige von Feuerwehrtauchern tot aufgefunden und geborgen werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!