Niederösterreich

Überladener Klein-Lkw mit Anhänger auf der A 2 im Bezirk Baden angehalten

Bezirk Baden
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Tribuswinkel haben am 11. Juni 2019, gegen 14.30 Uhr, einen offensichtlich überladenen polnischen Klein-Lkw samt Anhänger auf der A 2 fahrend wahrgenommen und angehalten. Das Fahrzeuggespann war mit Granitplatten und Eisenteilen beladen. Das Fahrzeug wurde vor Ort gewogen. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten folgendes fest:

Zugfahrzeug samt Anhänger: erlaubtes Höchstgewicht 5.290 kg, tatsächliches Gewicht 11.130 kg. Überladung 5.840 kg oder 110,39 %!
Zugfahrzeug ohne Anhänger: erlaubtes Höchstgewicht 3.490 kg, tatsächliches Gewicht 8.250 kg. Überladung 4.760 kg oder 136,38 %!
Anhänger: erlaubtes Höchstgewicht 1.800 kg, tatsächliches Gewicht 2.880 kg. Überladung 1.080 kg oder 60 %!

Die Beamten stellten bei der technischen Kontrolle fest, dass bei der Hinterachse des Klein-Lkw der rechte innere Zwillingsreifen bereits kaputt war (Lauffläche fehlte, keine Luft).

Die Polizisten nahmen die Kennzeichen des Lkws vor Ort ab und untersagten die Weiterfahrt. Der 34-jährige polnische Lenker und der Zulassungsbesitzer werden wegen Überladung sowie technischer Mängel der Bezirkshauptmannschaft Baden angezeigt. Eine Sicherheitsleistung wurde von beiden eingehoben. Als der Lenker die Mängel sowie die Überladung beim Fahrzeug behoben hatte, konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Fotos können beim Büro Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1102 angefordert werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!