Niederösterreich

Verkehrsunfall auf der A 1 im Bezirk Amstetten

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 21-Jähriger aus Linz lenkte am 3. April 2021, gegen 13.20 Uhr, einen Pkw auf dem 2. Fahrstreifen der A 1, Westautobahn, in Richtung Wien. Ein 20-Jähriger aus Linz fuhr als Beifahrer mit. Bei Straßenkilometer 130,600 dürfte der Lenker auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn aus unbekannter Ursache mit dem Fahrzeug ins Schleudern gekommen sein. Der Pkw prallte gegen die Mittelbetonwand und kam am 3. Fahrstreifen zum Stillstand. Zur selben Zeit lenkte ein 59-Jähriger aus dem Bezirk St. Johann im Pongau einen Pkw auf dem 2. Fahrstreifen der A 1 in Richtung Wien. Er bemerkte das verunfallte Fahrzeug, verringerte die Geschwindigkeit und wechselte auf den 1. Fahrstreifen. Unmittelbar danach sei ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Tulln mit einem Pkw vermutlich aufgrund eines Bremsmanövers wegen den Fahrbahnverhältnissen und dem verunfallten Fahrzeug, zuerst gegen das Unfallfahrzeug des 21-Jährigen und anschließend gegen das Heck des Pkws des 59-Jährigen geprallt. Im Pkw des 38-Jährigen fuhren seine Frau und die beiden Kinder mit.
Der 20-jährige Beifahrer des 21-jährigen Pkw-Lenkers wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Die 42-jährige Ehefrau und die 5-jährige Tochter des 38-jährigen Pkw-Lenkers wurden mit leichten Verletzungen in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

Die A 1 war im Unfallbereich von 13.20 Uhr bis 14.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über den Parkplatz Oed umgeleitet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!