Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Bezirk Bruck an der Leitha

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Bruck an der Leitha fuhr mit einem Pkw am 22. März 2021, gegen 07.15 Uhr, auf der Bundesstraße 9 im Gemeindegebiet von Maria Ellend in Fahrtrichtung Wien. Hinter ihr lenkte zur selben Zeit eine 36-Jährige aus dem Bezirk Bruck an der Leitha einen Pkw in die gleiche Richtung. In dem Fahrzeug befand sich auch das 2-jährige Kind der 36-Jährigen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Auffahrunfall der beiden Pkws, wobei die 36-Jährige an den Händen schwer verletzt wurde. Sie wurde mit dem Rettungsdienst gemeinsam mit dem 2-jährigen Kleinkind in die Klinik Donaustadt verbracht, wobei das Kind unverletzt geblieben sein dürfte. Die 47-Jährige dürfte bei dem Unfall ebenfalls unverletzt geblieben sein. Die LB 9 war etwa 40 Minuten für die Dauer der Fahrzeugbergung und Räumung der Unfallstelle durch die Freiwillige Feuerwehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung bestand.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!