Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Bezirk Gmünd

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 20-Jährige aus dem Bezirk Zwettl lenkte am 5. Juli 2018, gegen 18:30 Uhr, einen Pkw auf der Bundesstraße 119, im Gemeindegebiet von Großschönau, aus Richtung Engelstein kommend in Richtung Groß Gerungs. Zur selben Zeit lenkte ein 22- Jähriger aus dem Bezirk Gmünd einen Lkw-Kastenwagen in entgegengesetzter Fahrrichtung in Richtung Engelstein.
In einer langgezogenen Linkskurve dürfte der 22- Jährige aus bisher unbekannter Ursache bei Km 71,7 auf den Fahrstreifen der Gegenfahrbahn gefahren sein. Es kam zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw. Das Fahrzeug der 20-Jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn über eine Böschung geschleudert und schwer beschädigt.
Beim Kastenwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls die linke vordere Achse herausgerissen. Das Fahrzeug kam danach von der Fahrbahn ab und prallte nach etwa 90 Metern gegen einen Baum. Der 22- jährige Lenker wurde mit Wirbelsäulenverletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das Kepler Universitätsklinikum Linz geflogen. Die 20-Jährige Lenkerin sowie ihre mitfahrenden Familienmitglieder im Alter von 38, 13, 7 und 2 Jahren wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Zwettl verbracht. Die schwer beschädigten Fahrzeuge wurden von der Feuerwehr geborgen.
Die Bundesstraße 119 musste im Unfallbereich in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:15 Uhr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!