Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Amstetten

Bezirk Amstetten
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 44-jähriger rumänischer Staatsbürger lenkte am 5. April 2021, gegen 03.25 Uhr, ein Sattelzugfahrzeug samt Anhänger auf der A1 Westautobahn, im Gemeindegebiet von St. Valentin, in Fahrtrichtung Wien. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte er mit dem Fahrzeug die Randleitschiene touchiert und beim Versuch das Fahrzeug auszulenken die Mittelleitschiene durchstoßen haben und gegen die Mittelbetonleitwand geprallt sein. In weitere Folge hätten Teile der Betonleitwand, die auf die drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Linz geschleudert wurden, drei weitere Fahrzeuge zum Teil schwer beschädigt. Der 44-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das Unfallkrankenhaus Linz verbracht. Aufgrund der Rettungs-, Aufräum- und Bergearbeiten war die Westautobahn von 03.25 Uhr bis 07.10 Uhr in beide Richtungen nur einspurig befahrbar.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!