Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Gänserndorf

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 38-jährige Frau aus dem Bezirk Gänserndorf war am 2. August 2022, gegen 19.40 Uhr, gemeinsam mit ihrem 13-jährigen Sohn mit dem Pkw auf der Bundesstraße 40, kommend aus Richtung Maustrenk in Fahrtrichtung Zistersdorf, durch das Gemeindegebiet von Zistersdorf unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Landesstraße 3165 wollte die 38-Jährige nach links abbiegen und musste aufgrund des entgegenkommenden Gegenverkehrs ihr Fahrzeug anhalten.
Ein dahinterfahrender 35-jähriger Pkw-Lenker, ebenfalls aus dem Bezirk Gänserndorf, übersah das bereits stehende Fahrzeug und prallte seitlich versetzt gegen das Heck der 38-Jährigen.
Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn geschleudert und kamen im Bankett beziehungsweise an der angrenzenden Böschung zum Stillstand.
Der 35-Jährige verwendete vermutlich keinen Sicherheitsgurt und stieß sich infolge des Aufpralles seinen Kopf an der Windschutzscheibe. Er erlitt dabei Verletzungen schweren Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.
Die 38-jährige Mutter und ihr 13-jähriger Sohn blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!