Niederösterreich

Zwei Festnahmen nach mehreren Einbruchsdiebstählen in Wien, Niederösterreich und der Steiermark

Einbruch

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Im Zeitraum von März 2021 bis Juli 2021 verübte eine vorerst unbekannte Tätergruppe mehrere Einbruchsdiebstähle in Elektrofachgeschäfte in Wien 5., Wien 2., Mödling, Hartberg und zweimal in St. Pölten. Die Vorgehensweise der vermeintlichen Täter war dabei stets dieselbe. Zunächst wurden die Auslagescheiben der Geschäfte eingeschlagen, um im Anschluss hochpreisige Elektrogeräte wie Mobiltelefone, Tablets oder Laptops zu stehlen. Neben den gestohlenen Waren im Wert von über 210.000 Euro, verursachte die Tätergruppe einen Sachschaden von zirka 100.000 Euro.

Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Einbruch und Diebstahl, konnten in enger Zusammenarbeit mit Behörden in Frankreich, Spanien, Deutschland, Slowakei und Ungarn, vier rumänische Staatsbürger im Alter von 26, 27, 29 und 37 Jahren als Beschuldigte ausforschen.

Der 27-Jährige und der 37-Jährige wurden am 14. April 2022 aufgrund eines Europäischen Haftbefehles, ausgestellt von der Staatsanwaltschaft St. Pölten, von den rumänischen Polizeibehörden festgenommen und im Mai 2022 nach Österreich ausgeliefert. Beide Beschuldigte befinden sich seither in der Justizanstalt St. Pölten in Haft. Bei den durchgeführten Einvernahmen zeigten sie sich nicht geständig.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!