Oberösterreich

Account einer Firma gehackt

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Unbekannte Täter hackten im November 2020 den Account einer belgischen Firma und versendeten im Anschluss mit einer leicht abgeänderten E-Mail Domäne eine Bestellanfrage an den späteren 55-jährigen Geschädigten aus dem Bezirk Linz-Land. Da selbst durchgeführte Internetrecherchen durch den 55-Jährigen über die belgische Firma keine Bedenken ergaben, kam es zu einer Auftragsvergabe und Bestätigung per E-Mail.
Die Prozessoren wurden durch eine Spedition an den Firmenempfänger und die angegebene Adresse nach Brüssel geliefert, wobei nach einem ersten erfolglosen Zustellversuch durch den unbekannten Täter die Lieferung beim Spediteur umdisponiert und schließlich zugestellt wurde. Da der ausständige Rechnungsbetrag nach 14 Tagen nicht überweisen und an der im E-Mail-Verkehr angeführten Telefonnummern keiner erreichbar war, wurde über die Homepage der Firma eine Nachfrage gesendet. Dabei wurde dem Geschädigten mitgeteilt, dass der Account der Firma im November gehackt und von ihnen der angeführte Auftrag nicht erteilt worden sei.
Eine Anzeigenerstattung bei den belgischen Polizeibehörden ist bereits eingeleitet worden.
Dem Geschädigten entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!