Oberösterreich

Alko- und Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Ried/Innkreis fuhr am 8. Dezember 2019 um 8:30 Uhr mit seinem Pkw auf der L513 in Richtung Ried i. I. Im Gemeindegebiet von Taiskirchen überholte er die Zivilstreife mit überhöhter Geschwindigkeit und äußerst riskant. Bei der Nachfahrt wurde am geeichten Geschwindigkeitsmessgerät eine Geschwindigkeit von 187 km/h gemessen. Weiters schnitt der 33-Jährige die Kurven und fuhr mehrmals auf der Gegenfahrbahn. Er konnte im Bereich Andrichtsfurt angehalten werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle nahmen die Beamten beim 33-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Weitere bei der Nachfahrt festgestellte Übertretungen werden an die Bezirkshauptmannschaft Ried/I. zur Anzeige gebracht.

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 8. Dezember 2019 um 15:50 Uhr mit seinem Pkw in Bad Schallerbach auf der B137 Richtung Eferding. Bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten bei ihm eindeutige Suchtgift-Symptome festgestellt werden. Ein freiwilliger Urintest verlief positiv. Der 23-Jährige wurde einem Arzt vorgeführt, welcher die Fahruntauglichkeit attestierte. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!