Oberösterreich

Alkoholisierter Kraftfahrer durchbrach Brückengeländer

Allgemeines
Bezirk Braunau

Am 14. Februar 2020 gegen 19:30 Uhr wurde eine Polizeistreife einsatzmäßig nach Hochburg Ach beordert, da dort ein Sattelzug ein Brückengeländer durchbrochen habe und abzustürzen drohte.
Die Polizisten konnten feststellen, dass der Kraftfahrer, ein 56-jähriger Slowake, mit dem Sattelzugfahrzeug von Oberkriebach kommend bis Holzgassen 23 angeblich, durch ein Navi in die Irre geleitet, eine Spur der Verwüstung gezogen hatte.
Er fuhr mit dem Sattelzugfahrzeug samt Sattelanhänger mehrmals in angrenzende Felder und Wiesen und hinterließ jeweils extremen Flur- und Sachschaden. Zudem wurden mehrere Straßeneinrichtungen, wie Schneestangen, umgefahren. Bei Holzgassen 27 durchbrach er das erste Brückengeländer, auf Holzgassen 23 das zweite. Beim Versuch zu reversieren beschädigte er das dritte Geländer und drohte in die dortige Feldentwässerung zu stürzen. Obwohl er bemerkt haben musste, dass er ständig etwas mit dem Sattelzug beschädigte, hielt er nicht an, sondern fuhr ohne Verständigungen bis Holzgassen 23 weiter. Hier endete die Fahrt.
Ein beim 56-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Dem Lenker wurde der Führerschein abgenommen und eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben. Anzeigen folgen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!