Oberösterreich

Alkoholisierter verletzte vier Polizisten

Allgemeines
Bezirk Braunau

Am 21. Juli 2021 gegen 4:30 Uhr verursachten zwei litauische Staatsangehörige aus dem Bezirk Braunau vor dem Krankenhaus in Braunau in alkoholisiertem Zustand ungebührlichen Lärm. Gegenüber den einschreitenden Polizisten verhielt sich einer der beiden, ein 27-Jähriger, sofort aggressiv, beschimpfte sie, schrie diese unaufhörlich an und verweigerte zudem die Preisgabe seiner Identität. Nach mehrmaliger Abmahnung musste er festgenommen werden. Davon unbeeindruckt widersetzte er sich mittels Körperkraft. Unter anderem schlug er einer Polizistin mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Die Polizisten mussten schlussendlich vom Pfefferspray Gebrauch machen. Der Mann konnte zu Boden gebracht werden, wo er in Bauchlage weiter tobte und mit seinen Gliedmaßen unkontrolliert ausschlug, sodass ein weiterer Beamter mehrere Schürfwunden erlitt. Er wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Braunau am Inn gebracht.
Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung begann der Litauer im Arrestbereich erneut zu toben und gegen Einrichtungsgegenstände zu schlagen. Die Beamten mussten ihn neuerlich mit Körperkraftanwendung zu Boden bringen. Dort schlug er abermals wild um sich, wodurch zwei weitere Polizisten leicht verletzt wurden. Erst im Laufe des Tages, mit zunehmendem Grade der Ausnüchterung, konnte seine Vernehmung stattfinden. Dabei zeigte er sich reumütig geständig und begründete sein Verhalten mit dem für ihn offensichtlich übermäßigen und nicht verträglichen Konsum von Alkohol. Er wird angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!