Oberösterreich

Arbeitsunfall

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 28-jähriger polnischer Arbeiter richtete am 23. April 2021 gegen 7 Uhr in der Produktionshalle einer Firma im Bezirk Vöcklabruck Gusszargen für Betonrinnen ein. Dabei fiel ihm eine Spachtel, welche er zum Abschaben von alten Betonresten benötigte, zwischen die mit einem automatischen Vorschub auf der Produktionslinie transportierten Gusszargen und dem Antriebssystem.
Beim Versuch, das verlorene Werkzeug aus einem Spalt der Zargenstation herauszuziehen, wurde der Arbeiter mit dem einem Arm im Bereich des Maschinenvortriebes erfasst, mit dem Oberkörper nach unten gedrückt und eingeklemmt. Ein anwesender Kollege betätigte den “Not-Aus-Schalter”.
Der 28-Jährige musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde nach ärztlicher Versorgung durch einen Notarzt in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!