Oberösterreich

Bei Gleisarbeiten schwer verletzt

Allgemeines
Stadt Wels

Bei Verschubarbeiten am 21. April 2021 gegen 21:15 Uhr verletzte sich ein Mitarbeiter auf den dortigen Gleisen schwer. Der 55-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land hätte einen in Schrittgeschwindigkeit freilaufenden Waggon-Zug vor der Ankoppelstelle am vorgesehenen Waggon mittels Hemmschuh abbremsen sollen. Er stellte sich zwischen die sich nähernden Puffer, um die unmittelbare Ankoppelung vorzunehmen. Plötzlich stolperte der 55-Jährige und kam zwischen den Gleisen zu liegen. Dabei überrollte der vorderste Waggon seinen Fuß und verletzte ihn dadurch schwer. Er konnte noch einen Arbeitskollegen um Hilfe rufen. Nach der Erstversorgung durch die Rettung und dem Notarzt wurde der Verletzte in das Klinikum Wels eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!