Oberösterreich

Betrüger ausgeforscht

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Aufgrund guter Spurensicherung konnte einem Betrüger nach sechs Jahren das Handwerk gelegt werden. Ein 29-jähriger Klagenfurter verkaufte im März 2015 auf einer Verkaufsplattform mehrere Netzteile und Grafikkarten an verschiedene Abnehmer, darunter auch ein Opfer aus dem Bezirk Rohrbach, ohne diese auszuliefern. Der 29-Jährige verwendete zur Anmeldung bei der Plattform und zur Eröffnung des Bankkontos fremde sowie gefälschte Ausweise. Als Vorbereitungshandlungen zu diesem Betrug konnten dem Täter weitere strafbare Handlungen nachgewiesen werden. Beim Diebstahl einer Handtasche verwendete er den Reisepass, um ein Onlinekonto bei einer Bank zu eröffnen, auf dem er die Geldbeträge der Betrugshandlungen überwies. Bei einem weiteren Diebstahl in Klagenfurt stahl er einen Führerschein, welchen er verfälschte und sich dadurch mit einer falschen Identität auf einer Verkaufsplattform anmeldete, wo er das Netzteil und die Grafikkarte mehrfach zum Verkauf anbot. Er wurde angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!