Oberösterreich

Betrugsmasche auf Kontaktbörse – Frau fiel auf Betrüger herein

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf/Krems

Am 30. November 2018 kam eine 46-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems zur Polizei und erstattete Anzeige wegen Betruges, da sie von einem unbekannten Täter überredet wurde zwei Geldüberweisungen zu tätigen.
Vor einigen Wochen lernte die Frau in einem sozialen Netzwerk einen gewissen “Daniel Pritchard” kennen, der ihr gegenüber angab, in der U.S. Army in Kabul stationiert zu sein. Es folgte ein täglicher E-Mailverkehr, wobei der Täter angab, seine Wertgegenstände nach Österreich zur 46-Jährigen senden zu wollen.
Nachdem das Opfer einverstanden war, folgten angebliche “Zollkosten” in Höhe von 5.850 Euro.
Der Täter redete solange auf das Opfer ein, bis dieses zwei Überweisungen von insgesamt 5.850 Euro nach Ungarn tätigte. Danach folgte eine erneute Forderung von 28.500 Euro Strafe für den Inhalt des Pakets. Daraufhin wurde die 46-Jährige misstrauisch und ging zur Polizei.

Was können Sie tun?

Wenn sie glauben, im Internet ihr persönliches Glück gefunden zu haben, seien sie dennoch vorsichtig und bewahren Sie gesunden Menschenverstand!

Bleiben sie realistisch und tauschen sie sich im Zweifelsfall mit ihrer besten Freundin/ ihrem besten Freund aus oder erzählen sie Personen ihres Vertrauens von ihrer Internet-Liebschaft. Meist können Außenstehende die Situation klarer durchschauen, um was es geht.

Überweisen sie NIEMALS Geld an ihre Internet-Bekanntschaft!

Wenn es schon zu spät ist und sie bereits Geld an ihre vermeintliche Liebschaft überwiesen haben erstatten sie Anzeige bei der Polizei. Schämen sie sich nicht vor einer Anzeige bei der Polizei. Sie können sich darauf verlassen, dass ihre Anzeige vertraulich behandelt wird.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!