Oberösterreich

Brand im Keller eines Wohnhauses

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Am 12. Jänner 2019 gegen 3:10 Uhr brach im Keller eines Wohnhauses in Marchtrenk ein Brand aus. Ein 26-Jähriger wurde dabei durch einen lauten Knall geweckt. Der Mann ging anschließend Richtung Keller, wo sich bereits Rauch entwickelt hatte. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr und verließ gemeinsam mit sechs weiteren Familienmitgliedern im Alter von sechs Monaten bis 86 Jahren das Wohnhaus. Nach der Erstversorgung wurden die Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehren Marchtrenk und Kappern konnten den Brand rasch löschen. Nach ersten Erhebungen dürfte ein angesteckter Heizstrahler in einem Abstellraum die Ursache für den Brand gewesen sein. In dem Abstellraum befanden sich auch einige Autobatterien, dadurch kam es vermutlich auch zu der Explosion. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!