Oberösterreich

Diebin ausgeforscht

Allgemeines
Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine 67-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung zog im Oktober 2020 in ein Einfamilienhaus zu ihrem Lebensgefährten und dessen Eltern. Seitdem schlich sich die Frau mehrmals in die Räumlichkeiten der “Schwiegereltern” und stahl Bargeld. Außerdem entwendete sie die Bankomatkarte des “Schwiegervaters” und behob Bargeld in vierstelliger Euro-Höhe. Mit dem Sparbuch der “Schwiegermutter” machte sie auch drei Abhebungen. Die Opfer machten erst nach dem Fehlen des Sparbuches am 20. Mai 2021 Anzeige bei der Polizei. Die 67-Jährige war bei einer ersten Befragung zum Großteil der Taten geständig. Sie gab an, das gesamte Geld an verschiedene Konten überwiesen zu haben, da ihr über einen Nachrichtendienst ein Erbe von 16 Millionen Euro zugesichert worden sei.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!