Oberösterreich

Führerscheinloser wollte sich Kontrolle entziehen

Allgemeines
Stadt Linz

Am 14. Februar 2020 um 20:54 Uhr wollten Polizeibeamte in Linz, Kreuzung Wiener Straße/Unionstraße einen Pkw-Lenker zu einer routinemäßigen Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten. Der Lenker missachtete jedoch die Anhaltezeichen mittels Blaulicht, Folgetonhorn und Lichthupe. Er beschleunigte den Pkw und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Andreas-Hofer-Platz. Nächst Andreas-Hofer-Straße 3 fuhr er auf den Gehsteig und gegen einen geparkten Pkw. Durch den Verkehrsunfall, bei dem an den Fahrzeugen leichter Schaden entstand, kam der flüchtende Pkw-Lenker zum Stillstand. Den vier Insassen wurden danach zur Verhinderung einer weiteren Flucht und Identitätsfeststellung mit Unterstützung weiterer Kräfte die Handfesseln angelegt.
Der Pkw-Lenker, ein 17-jähriger Armenier aus Linz, konnte keinen Führerschein vorzeigen, weil er keine Lenkberechtigung besitzt, weshalb er auch vor der Polizei flüchten wollte. Mehrere Anzeigen wegen diverser Verkehrsübertretungen werden vorgelegt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!