Oberösterreich

Geisterfahrer von Polizei gestoppt

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ

Am 24. Mai 2020 gegen 2:15 Uhr wurde über die Überwachungszentrale Ardning die Anzeige erstattet, dass auf der A9 Pyhrnautobahn Richtung Graz auf Höhe Wartberg an der Krems ein Geisterfahrer unterwegs sei. Polizisten der API Klaus konnten den Geisterfahrer kurz darauf in der Tunnelanlage Kienberg feststellen und anhalten. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 33-Jährigen aus Katar. Er war gemeinsam mit einem 27-Jährigen in Deutschland lebenden Staatenlosen unterwegs. Sie gaben an, dass sie auf dem Weg in die Schweiz seien, um dort das Ende des Ramadan zu feiern. Von der Geisterfahrt hätten sie nichts bemerkt, sie seien lediglich den Anweisungen des Navigationsgerätes gefolgt. Die Geisterfahrt dauerte von Wartberg an der Krems bis nach Micheldorf, also mindestens 20 Kilometer. Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf wurde dem 33-Jährigen der Führerschein abgenommen sowie eine Sicherheitsleistung eingehoben. Außerdem wird er bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!