Oberösterreich

Internetbetrüger ausgeforscht

Allgemeines
Bezirk Braunau

Ein vorerst unbekannter Täter bot Anfang des Jahres auf einer Internetplattform Goldbarren zum Verkauf an. Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Braunau wurde auf das Inserat aufmerksam, da der angebotene Preis etwas unter dem damals aktuellen Goldpreis lag. Er trat mit dem Verkäufer in Kontakt und überwies schließlich den geforderten Betrag. Die Goldbarren erhielt der Mann allerdings bis heute nicht. Aufgrund umfangreicher Erhebungen von Beamten der PI Aspach konnte nun ein 26-Jähriger aus Wien als Beschuldigter ausgeforscht werden. Dabei wurde festgestellt, dass es österreichweit noch fünf weitere Opfer gibt. Neben Goldbarren bot der 26-Jährige auch Silbermünzen zum Kauf an. Es entstand somit ein Gesamtschaden in fünfstelliger Höhe. Der Mann wird wegen gewerbsmäßigen Betruges an die Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!