Oberösterreich

Kühe durch Stromschlag verendet

Allgemeines
Bezirk Braunau

In einem landwirtschaftlichen Anwesen im Gemeindegebiet von Maria Schmolln fand am Vormittag des 23. März 2021 eine geplante Stromabschaltung statt. Gegen 13 Uhr wurde dieser wieder eingeschaltet. Gegen 14 Uhr bemerkte der 30-jährige Landwirt im Kuhstall acht verendete Kühe. Laut derzeitigem Stand der Erhebungen kam es bei der Einschaltung des Stroms zu einer erhöhten Stromspannung. Dabei schmolz die Platine einer Milchkühlanlage, sodass der Stromüberschuss über die Erdung in die Aufstallung gelangt sein dürfte. Dort waren die Kühe zum Teil mit Eisenketten angekettet. Die Kühe erlitten einen Stromschlag und dürften sofort tot gewesen sein.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!