Oberösterreich

Pensionistin fiel auf “falsche” Polizistin rein

Allgemeines
Stadt Wels

Eine 83-Jährige aus Wels erhielt am 21. Juli 2021 einen Anruf (unbekannte Nummer) von einer Frau, die sich als Polizistin ausgab. Diese gab an, dass die Tochter des Opfers einen schweren Autounfall gehabt habe. Die Versicherung des Fahrzeuges sei abgelaufen und sie müsse daher einen nicht genannten Betrag in Bargeld und/oder Goldschmuck bezahlen. Das Opfer, welches Bargeld und Schmuck in einem Tresor verwahrt hatte, gab die Wertsachen in eine grüne Handkassa und übergab diese gegen 11 Uhr der unbekannten Frau vor dem Wohnhaus. Die Anzeigeerstattung erfolgte erst am späten Abend, nachdem die 83-Jährige ihre Tochter telefonisch erreichen konnte.

Täterbeschreibung:
Weiblich, etwa 30 Jahre alt, mittelgroß, schlank, schwarze kurze glatte Haare, gepflegt, sprach oö. Dialekt, trug eine blaue Hose und einen blauen Pullover.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Wels Pernau unter 059133/4194.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!