Oberösterreich

PKW gegen Zug

Allgemeines

Bezirk Braunau am Inn

Am 23. November 2022 ereignete sich ein Unfall zwischen einem Zug und einem PKW, bei dem niemand verletzt wurde.

Um 9:10 Uhr lenkte ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn seinen PKW auf der Stallhofner Straße in Richtung Weinberg. Beim unbeschrankten, jedoch mit einer Stopptafel und Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang fuhr er laut eigenen Angaben auf die Kreuzung zu. Als er den Regionalzug wahrnahm, leitete der Lenker eine Vollbremsung ein. In weiterer Folge rutschte der PKW auf die Bahngleise. Unmittelbar danach kam es zum rechtwinkeligen Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Zug, der von einer 39-Jährigen aus dem Bezirk Braunau am Inn wurde. Der PKW wurde vorne rechts vom Triebwagen erfasst und wieder vom Bahnkörper auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Der Zug kam ca. 60 Meter nach dem Zusammenstoß zum Stillstand. Der Autolenker blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt, ebenso die Triebwagenführerin und die ca. 15 Insassen. Ein beim Lenker durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 0,32 Promille.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!