Oberösterreich

Raubüberfall in der Poschacherstraße – Klärung

Allgemeines
Stadt Linz

Bei umfangreichen Ermittlungen durch Kriminalisten des Linzer Stadtpolizeikommandos gelang es, einen 37-jährigen Slowaken aus Linz als Beschuldigten auszuforschen. Eine DNA-Spur brachte die Ermittler auf den Mann. Bei einer Hausdurchsuchung in dessen Wohnung fanden die Beamten die auffällige Jeans, die er bei der Tat getragen hatte. Bei seiner Einvernahme zeigte er sich nach anfänglichem Leugnen, ob der erdrückenden Indiz-Lage, geständig. Zum Motiv konnte er dabei nichts sagen. Er gab jedoch an, wegen seines Drogenkonsums Erinnerungslücken zu haben. Der Mann wird bei der Linzer Staatsanwaltschaft angezeigt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 29. Jänner 2021:
Ein bisher unbekannter Täter stellte sich am 28. Jänner 2021 gegen 18:30 Uhr einer Reinigungskraft in der Poschacherstraße in Linz beim Verlassen des Objektes zum Entleeren des Mülles in den Weg. Er riss ihr sofort Handy und Schlüssel aus der Hand. Das 53-jährige Opfer versuchte den Mann wegzuschubsen, woraufhin er der Frau mit der Faust gegen die Brust schlug und sie würgte. Anschließend drängte der Mann das Opfer zurück in das Objekt und rang es zu Boden. Die Frau wehrte sich aber derart massiv, dass der Täter flüchtete.
Die 53-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung Verletzungen unbestimmten Grades, sie wurde in das UKH Linz verbracht.

Täterbeschreibung:
Mann, ca. 170-175cm, ca. 50 Jahre alt, ausgedünntes Haar, rundliches Gesicht, dunkle Arbeitsjacke, Jeanshose mit auffälligem Muster bzw. Taschen;

Zeugen werden ersucht sich beim Kriminalreferat des SPK Linz, Tel. 059133 45 3333, zu melden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!