Oberösterreich

Sattelkraftfahrzeug geriet ins Schleudern- Totalsperre der A25

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Am 17.Mai 2021 um 2:12 Uhr kam ein 50-jähriger Türke als Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges auf der A25 in Fahrtrichtung Linz, Gemeindegebiet Marchtrenk, ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitschiene. Durch den Anprall wurde der Treibstofftank dermaßen beschädigt, dass der gesamte Dieselinhalt ausrann.
Beim Eintreffen der Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Wels stand das Fahrzeug quer über beide Fahrstreifen. Laut Angaben des Lenkers befanden sich ca. 400 Liter Diesel im Tank, welche vollständig ausgelaufen und in das Erdreich versickert waren.
Über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land wurde die Abtragung des verunreinigten Erdreichs angeordnet.
Bei der Kontrolle des verunfallten Sattelkraftfahrzeuges wurde festgestellt, dass die Reifen der 2. Achse die Mindestprofiltiefe erheblich unterschritten haben.
Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die A25 war im Bereich der Unfallstelle bis 5 Uhr zur Gänze gesperrt. Ab 5 Uhr war die Unfallstelle aufgrund der Grabungsarbeiten nur einspurig befahrbar. Anzeige wird erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!