Oberösterreich

Schreckschusspistole löste Polizeieinsatz aus

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein 18-Jähriger aus Wels hantierte am 15. Mai 2021 gegen 20:15 Uhr im Beisein von Freunden am Marchtrenker Bahnhof mit einer Schreckschusspistole. Dies beobachtete eine 12-Jährige aus ihrem Wohnungsfenster. Ihren Angaben zufolge zielte der Mann mit der Schreckschusspistole zuerst Richtung der Bahnhofstoiletten, drehte sich anschließend um und zielte in ihre Richtung. Das Mädchen erschrak und lief zu ihrer Mutter, welche umgehend die Polizei verständigte. Vier Polizeistreifen rückten an und stellten den 18-Jährigen am Bahnhofsgelände. Nach mehrmaliger Aufforderung händigte er die Schreckschusspistole aus. Er bestritt, mit der Schreckschusspistole auf jemanden gezielt zu haben. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er wird angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!