Oberösterreich

Schüler versorgte die Marchtrenker Jugend mit 14 Kilogramm Cannabis

Allgemeines
Landeskriminalamt OÖ

Seit Oktober 2020 ermittelte die Polizei Marchtrenk in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt OÖ, Bereich Suchtmittelkriminalität, wegen eines professionell organisierten Drogenrings im Raum Marchtrenk.

An der Spitze dieser kriminellen Organisation stand ein 18-jähriger Schüler aus Marchtrenk, der sich um die Beschaffung, die Lagerung und die Verteilung von Suchtmittel an insgesamt fünf Zwischenhändler kümmerte.

Vor allem wurde mit Cannabiskraut gedealt – diese Menge überstieg dabei die Grenzmenge um das 25-Fache. Auch Ecstasy, Kokain und psychotrope Stoffe wurden an die (mitunter auch minderjährigen) Abnehmer verkauft.

Die Ermittler konnten eine Verkaufsmenge von insgesamt 14.000 Gramm Cannabiskraut, 75 Stück Ecstasy Tabletten und 20 Gramm Kokain mit einem Verkaufswert von 143.000 Euro nachweisen.

Der Ablauf der Suchtgiftgeschäfte wurde von dem 18-jährigen Schüler professionell organisiert. Das Suchtgift wurde mehrmals wöchentlich aus dem Raum Wels geholt und anschließend an die Zwischenhändler verteilt. Diese wiederum verkauften das Suchtgift an die Endabnehmer. Die Erlöse aus den Suchtgiftverkäufen präsentierte der selbsternannte “Drogenbaron” stolz in einem Musikvideo im Internet und investierte das Geld hauptsächlich in Luxusartikel wie Markenkleidung und Accessoires.

Aufgrund der intensiven Ermittlungen konnte neben dem Kopf der Organisation auch dessen 24-jähriger Suchtgiftlieferant aus Wels, fünf Zwischenhändler im Alter zwischen 17 bis 21 Jahren aus dem Bezirk Wels-Land, sowie 73 Suchtgiftabnehmer ausgeforscht werden.

Insgesamt wurden 80 Personen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Acht Beschuldigte wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft.

Fotos, die einen Teil des sichergestellten Cannabis und des erwirtschafteten Bargelds zeigen, können unter dem nachstehenden Link heruntergeladen werden.

Fotos: LPD OÖ, Abdruck honorarfrei

https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!