Oberösterreich

Schwerer Arbeitsunfall

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein 62-Jähriger aus Steinerkirchen war am 2. Juli 2018 gegen 11:30 Uhr an seiner Arbeitsstelle in Sattledt im Zuge von Wartungsarbeiten mit der Reinigung eines Hydrauliköltanks einer Blechabrollmaschine beschäftigt.
Nach dem Auspumpen des Öltanks mit einem Fassungsvermögen von etwa 150 Liter verwendete der Mann zur Reinigung der Innenseiten des Tanks einen hoch entzündlichen Industriereiniger, den er unter Verwendung einer Spraydose in den Tank einsprühte. Zumal die Öffnung des Öltanks seitlich am Tank angebracht ist, konnte das Gas des Industriereinigers nicht bzw. nicht vollständig aus dem Tank entweichen. Als der 62-Jährige eine mit einer Glühbirne versehene Kellerlampe in den Tank eingelegt und seinen Arm zwecks Reinigung in den Tank gestreckt hatte, entzündete sich das im Tank befindliche Gas und führte zu einer starken Verpuffung.
Der 62-Jährige zog sich dabei schwere Verbrennungen zu. Er erkannte die Schwere seiner Verbrennungen vorerst nicht und ersuchte seinen Arbeitgeber um Verbringung zu einem Arzt. Dort wurde die Schwere der Brandverletzungen erkannt und der 62-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C 10 in das AKH Wien überstellt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!