Oberösterreich

Schwerer Verkehrsunfall auf der Westautobahn

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Ein 51-jähriger Autofahrer aus der Slowakei fuhr am 20. Juni 2018, gegen 13:10 Uhr, mit seinem Auto auf der Westautobahn A1, Fahrtrichtung Wien. Verkehrsbedingt musste er auf der Autobahn (Gemeindegebiet Sattledt) anhalten. Ein 47-Jähriger aus Niederösterreich fuhr zur gleichen Zeit mit seinem Auto auf der Autobahnauffahrt Sattledt auf die A1 auf und kam hinter dem Fahrzeug des 51-Jährigen zum Stehen. Der 86-jährige Autofahrer aus der Schweiz dürfte den Stau vor ihm übersehen haben, verriss sein Fahrzeug auf den rechten Fahrstreifen und prallte gegen das Heck des Pkw des 47-Jährigen. Nach dem Anprall prallte das Fahrzeug des 86-Jährigen gegen die Betonfahrbahnbegrenzung, wo es nach 20 Meter zum Stillstand kam. Das Fahrzeug des 47-Jährigen wurde durch den Anprall gegen das Heck des Fahrzeuges des 51-Jährigen geschleudert. Bei dem Unfall wurde 86-Jährige unbekannten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen. Seine 59-jährige Beifahrerin wurde leichten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der 55-jährige Beifahrer des 47-Jährigen erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und wurde in das Krankenhaus nach Gmunden gebracht. Weitere sechs Insassen in den beteiligten Fahrzeugen blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme kam zu einer Gesamtsperre der A1 in Fahrrichtung Salzburg bis etwa 14:45 Uhr.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!