Oberösterreich

Schwerpunktkontrollen in der Tuning-Szene

Allgemeines
Bezirk Braunau

im Stadtgebiet von Braunau am Inn führte die Polizei Tuning- Schwerpunktkontrollen durch.
Aufgrund zahlreicher Beschwerden durch Anrainer in Braunau, erfolgten in der Nacht vom 7. Mai 2021 auf den 8. Mai 2021 Schwerpunktkontrollen gegen die Tuner-Szene. Dabei mussten zahlreiche Anzeigen gelegt werden. So wurden insbesondere aufgrund unsachgemäßem Gebrauch der Fahrzeuge (Driften, Aufheulen des Motors etc.), technischer Umbauten und Geschwindigkeitsübertretungen im Ortsgebiet 47 Anzeigen nach der StVO bzw. dem KFG, 15 Anzeigen nach der COVID-19 Maßnahmen Schutzverordnung und 20 Organmandate gelegt und mehrere Fahrzeuge der besonderen Überprüfung nach dem KFG zugeführt. Unabhängig der zahlreich, absolut rücksichtslosen Verhaltensweisen der Szene-Mitglieder, kam es ua. auch dazu, dass ein führerscheinloser österreichischer Staatsbürger versuchte, sich mit seinem hochmotorisierten, auf den Vater zugelassenen Pkw, mit Spitzengeschwindigkeiten weit über 100 Km/h im Ortsgebiet der Anhaltung zu entziehen. Schlussendlich konnte auch dieser Lenker ausgeforscht und mit zahlreichen Anzeigen geahndet werden. Die Stadtgemeinde Braunau behält sich zudem diverse Besitzstörungsklagen hinsichtlich der angezeigten Lenker vor.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!