Oberösterreich

Straßensperre nach Felssturz

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Am 26. Juni 2018 um 2:59 Uhr zeigte ein Pkw-Lenker via Notruf an, dass auf der L547 – Hallstättersee Landesstraße – kurz vor der Kreuzung mit der B166 (Gosaumühle) mehrere Steine auf der Fahrbahn liegen.
Der Pkw-Lenker konnte die Stelle nicht passieren und musste umkehren.
Vor Ort eingetroffen, wurde durch eine Polizeistreife festgestellt, dass insgesamt vier große Steine bzw.Felsbrocken die Landesstraße verlegten, sodass ein Passieren unmöglich war.
Durch die Beamten wurde die Stelle bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei Bad Ischl provisorisch abgesichert und der Fahrzeugverkehr über den Pötschen- sowie Koppenpass umgeleitet. Durch die Straßenmeisterei Bad Ischl wurde die Felssturzstelle ordnungsgemäß mittels Blicklichter sowie deren Fahrzeug abgesichert.

Es wurde eine vorläufige Totalsperre bis zum Abschluss der Aufräumarbeiten verfügt. Eine Dauer der Sperre konnte bislang nicht bekannt gegeben werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!