Oberösterreich

Suchaktion nahm gutes Ende

Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Am 17. April 2021 um 3:12 Uhr kontaktierte die diensthabende Ärztin des Salzkammergut Klinikums Vöcklabruck telefonisch die Polizei, um die Abgängigkeit eines 73-jährigen dementen Patienten anzuzeigen.
Dieser wurde zuletzt um 0:15 Uhr von den Pflegerinnen schlafend in seinem Zimmer gesehen. Bei einer Nachschau um 2 Uhr stellten diese dessen Abgängigkeit fest.
Da die Pflegerinnen vermuteten, dass der Pensionist die Station über eine Notausgangstür verlassen habe und eine Nachschau im Krankenhaus negativ verlief, wurde um 3:44 Uhr ein Fährtenspürhund der Diensthundeinspektion Laakirchen angefordert. Weiters wurde die Streife “Lenzing 1” unterstützend der Fahndung beigezogen.
Da der 73-Jährige lediglich mit Unterwäsche und einem T-Shirt bekleidet war und Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschten, wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Dessen Einsatz war jedoch nach Aufgriff des Abgängigen nicht mehr notwendig.
Noch während der Fahndung und vor Veranlassung weiterer Maßnahmen konnte der Abgängige um 5:02 Uhr im Bereich der Bahnunterführung Timelkam von einem Passanten angetroffen werden.
Der Pensionist wurde schließlich unversehrt, jedoch offensichtlich unterkühlt, ins SKGK Vöcklabruck zurückgebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!