Oberösterreich

Suchtgiftdealer ausgeforscht

Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Im Zuge zwischenzeitlich bereits abgeschlossener Ermittlungen der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach zu einer kriminellen Vereinigung von Personen, die Suchtmittel verschiedener Substanzen von Deutschland nach Österreich schmuggelten und im Raum Rohrbach weitergaben, wurde ein weiterer Beschuldigter aus Rohrbach ausgeforscht. Ein 22-jähriger Mann aus Rohrbach war zeitweise geringfügig in einem Lokal in Rohrbach als Kellner beschäftigt, welches vorwiegend von Jugendlichen besucht wird. Er schmuggelte in der Zeit von August 2017 bis Februar 2018 Suchtmittel in Form von MDMA und Cannabis mit seinem Pkw von Tschechien nach Österreich. Weiters hatte der 22-Jährige Kontakte in Linz und Salzburg, wo er Marihuana ankaufte und ebenfalls in der Zeit von Sommer 2017 bis Februar 2018 mit dem eigenen Pkw nach Rohrbach brachte und an mehrere Personen weiterverkaufte. Dies tat er auch in dem Lokal wo er zeitweise als Kellner beschäftigt war. Einen Teil konsumierte er selbst. Im Zuge einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung in der Wohnung des 22-Jährigen in Rohrbach wurden Verkaufsutensilien und Unterlagen sichergestellt. Der Mann, sowie dessen Suchtmittelabnehmer, darunter fünf Personen aus Rohrbach, wurden der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!