Salzburg

19 Sachbeschädigungen im Pinzgau geklärt

Allgemeines 0
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 17-jähriger Pinzgauer konnte nun nach intensiven Ermittlungen als Täter ausgeforscht werden. Der arbeitslose Jugendliche hatte aus Langeweile im Zeitraum zwischen 27. August und 22. September in den Bereichen Zell am See, Saalfelden, Mittersill und Neukirchen insgesamt 19 Mal Hausmauern und Autos besprüht. Der Jugendliche ist geständig. Die Höhe des Gesamtschadens muss noch ermittelt werden, liegt aber im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Bisherige Aussendungen:
1) Sachbeschädigungen im Pinzgau (vom 27. August)
Bislang unbekannte Täter besprühten zwischen 26. und 27. August 2020 im Bereich Zell am See Stadtgebiet und Ortsteil Schüttdorf Hausmauern und Pkws mit Spraydosen. Der Gesamtschaden ist noch Gegenstand der Ermittlungen.Zeugenaufruf: Etwaige weitere Opfer bzw. wer Hinweise zu der vermeintlichen Täterschaft geben kann werden ersucht sich bei der Polizeiinspektion Zell am See unter der Telefonnummer 059133 5170 zu melden.

2) Mehrere Graffiti-Sachbeschädigungen im Pinzgau (vom 8. September)
In der Zeit vom 26. August 2020 bis 8. September 2020 wurden in Zell am See und Saalfelden insgesamt 16 Sachbeschädigungen durch Graffitis angezeigt. Demnach verunstaltete ein unbekannter Täter Hausmauern und Pkw’s in den beiden Stadtgebieten. Die Polizeiinspektion Zell am See bittet deshalb um Mithilfe der Bevölkerung. Sollte es Personen geben, welche am 7. September, in der Zeit von 23:00 bis 03:00 Uhr eine verdächtige Person im Bereich der Polizeiinspektion Zell am See wahrgenommen haben werden diese ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Zell am See unter 059133 / 5170 zu melden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!