Salzburg

Alkolenker verursachte Verkehrsunfall mit Sachschaden in Mittersill

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2021 kam ein 24-jähriger Pinzgauer auf der B165 bei Mittersill mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und überfuhr in Folge eine Verkehrsinsel. Demzufolge kam der Pkw ins Schleudern und touchierte einen dortigen Randstein links- und rechtsseitig. Trotz einer aufgerissenen Ölwanne und stark beschädigten Reifen setzte der Pinzgauer seine Fahrt fort. Eine Polizeistreife hielt sich zufällig in der Nähe auf und nahm die Unfallgeräusche akustisch wahr. Als die Beamten nach dem Rechten sehen wollte, fuhr der Unfalllenker an der Streife vorbei. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und hielten den Unfalllenker nach kurzer Zeit an. Ein durchgeführter Alkotest verlief bei dem 24-Jährigen mit 1,52 Promille positiv. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Der Pinzgauer wird wegen mehreren Verwaltungsübertretungen, unter anderem wegen Fahrerflucht, bei der zuständigen Behörde angezeigt. Die Freiwillige Feuerwehr musste das ausgeflossene Öl binden und die Fahrbahn reinigen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!