Salzburg

Anhaltung eines Schnellfahrers auf der A10 Tauernautobahn in Flachau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Vormittag des 14. August 2019 wurde ein 45-jähriger Kärntner mit seinem PKW im Gemeindegebiet von Flachau, auf der A10 Tauernautobahn, bei erlaubten 130 km/h mit 155 km/h gemessen. Eine Polizeistreife folgte dem vorbeifahrenden Pkw unmittelbar mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn. Der PKW Lenker wurde trotz Blaulicht und eingeschaltetem Folgetonhorn nicht langsamer, beschleunigte noch weiter und versuchte über die Autobahnausfahrt Flachau zu flüchten. Kurz vor dem Kreisverkehr in Flachau konnte der PKW-Lenker angehalten werden. Der 45-jährige Kärntner konnte keinen Führerschein vorweisen, da er ihm laut eigenen Angaben bereits von der Polizei abgenommen worden war. Ein mit ihm durchgeführter Alkovortest verlief negativ. Nach Beendigung der Amtshandlung wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Die Anzeige wurde an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!