Salzburg

Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, versuchte Nötigung, versuchte Körperverletzung sowi

Allgemeines

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein amtsbekannter, 31jähriger, bosnischer Staatsbürger wird beschuldigt, am 29.11.2022 gegen 12.04 Uhr, in der Stadt Salzburg, vor einem Supermarkt, die Geschädigte, eine 34jährige, deutsche Staatsbürgerin, versucht zu haben am Körper zu verletzen, indem er diese im Zuge eines heftigen Beziehungsstreits am Hals gepackt hatte. Kurz darauf versuchte der Bosnier seine Lebensgefährtin mit den Worten: “Bleib stehen ich zähle bis drei oder ich schlag dir das Handy auf den Kopf” zu nötigen. In weiterer Folge konnte der Mann im Bereich Mirabellplatz durch Polizisten angehalten werden und hierbei versuchte er sich einer rechtmäßigen Amtshandlung zu entziehen bzw. die Sachverhaltsklärung zu verhindern, indem er einen Polizeibeamten mit der rechten flachen Hand zweimal auf dessen Brustbereich schlug, um diesen zur Seite zu stoßen. Der Bosnier wurde sodann festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum verbracht. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten zudem ca. 2 Gramm einer cannabisähnlichen Substanz und mehrere Tabletten aufgefunden werden.

Ebenso verlief ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf mehrere Substanzen. Gegen den Bosnier wurden ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Anzeigen wegen der angeführten Delikte werden erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!