Salzburg

Bahnunfall im Flachgau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am späten Nachmittag des 2. Juli 2018 befuhr eine 27-jährige Einheimische mit ihrem Bus eine Eisenbahnkreuzung der Salzburger Loklabahn im Gemeindegebiet von Lamprechtshausen. Die Eisenbahnkreuzung ist mit Andreaskreuzen und Stopptafeln versehen. Zeitgleich näherte sich in Fahrtrichtung Salzburg eine Zuggarnitur der Salzburger Lokalbahn der Kreuzung. Der 54-jährige einheimische Lokführer konnte trotz sofortiger Bremsmanöver eine seitliche Kollision mit dem Bus nicht verhindern. Bei dem Unfall wurde die Buslenkerin am rechten Bein unbestimmten Grades verletzt. Der Fahrgast des Busses, der Lokführer und die Fahrgäste der Lokalbahn blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Alkomattests beim Lokführer und der Buslenkerin verliefen negativ. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Der Bahnverkehr war für die Dauer der Unfallaufnahme geringfügig eingeschränkt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!