Salzburg

Bei Wohnhausbrand schwer verletzt

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In Krispl, Bezirk Hallein, kam es am 24. April 2021, gegen 13.45 Uhr zu einem Wohnhausbrand. Der 74-jährige Hausbesitzer, der mit Unterstützung von Nachbarn aus dem stark verrauchten Wohnraum ins Freie gebracht werden konnte, wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Die freiwillige Feuerwehr Krispl und Adnet standen mit 83 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz. Der Brand konnte gegen 15.10 Uhr gelöscht werden. Am Objekt entstand erheblicher Sachschaden, welcher noch nicht beziffert werden kann.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!